Informationen zu unseren Produkten und Systemen aus dem Bereich Erneuerbare Energien.

Diese Seite wird überarbeitet!

Künftig werden hier auszugsweise Produkte und Systeme aus dem Bereich Erneuerbare Energien beschrieben und zum Verkauf angeboten.

Aufgabe war es Solarenergie einfach, sinnvoll und hygienisch in modernen dezentralen Lüftungsanlagen nutzen zu können. Hierzu darf die Abluft nicht die Solar-Luftkollektoren passieren, da Verunreinigungen aus der Abluft mit der Zeit ein Hyineproblem ergeben können.

Die Lösung hierfür stellt ein Kombikanal indem die dezentrale Pendellüftung und die Solarlüftung hydraulisch voneinander getrennt sind. Zusetzlich verfügt das die Solarlüftung über eine Rückschlagklappe die einen hydraulischen Kurzschluss vermeidet.

Regellungstechnich wird die Pendellüftung im Solarzuluftbetrieb unterdrückt.

Funktion Solarluftkollektor

Die patentierten Solar Panels von SolarVenti führen Frischluft durch hunderte von kleinen Löchern, die über die gesamte Rückseite verteilt sind. Und sie tun das sofort – jedes Mal, wenn die Sonne scheint.

Das spezielle Luftzirkulationssystem im Panel bietet optimale Isolierung gegen Wärmeverlust.

Die durch das System eingeleitete Frischluft entfeuchtet, lüftet und versorgt das Haus mit zusätzlicher Wärme.

Wenn das System an warmen Tagen ausgeschaltet ist, kann die SV Reglereinheit die 12 V von der Solarzelle automatisch zu einem gut positionierten, zusätzlichen Ventilator senden, der das Haus dann kühlt.

Und wenn das ErdkühlungsZubehör von SolarVenti zum Kühlungssystem hinzugefügt wurde, erzielt der Anwender Entfeuchtung, Durchlüftung und eine zusätzliche Wärmequelle, gekoppelt an ein wirksames Luftklimatisierungssystem, das ohne Betriebskosten läuft.

Funktion dezentrale Lüftung mit Wärmerückgewinnung

  • Lüftung auch innenliegender Räume (Querlüftungsprinzip)
  • Paarweiser (synchronisierter) Betrieb der inVENTer (iV14)
  • Lüfter starten entgegengesetzt, einer im Zuluft-, der andere im Abluftmodus
  • Im Abluftmodus: warme verbrauchte Raumluft durchströmt den Keramik-Speicher und erwärmt ihn dabei.
  • Im Zuluftmodus: frische Außenluft durchströmt den warmen Keramik-Speicher und strömt temperiert in den Wohnraum. Nach 70 Sekunden ändern die Lüfter die Drehrichtung.
    inVENTer® twin vereint Zu- und Abluftmodus in einem Gerät und kann zur Einzelraumlüftung genutzt werden.
  • Im Sommer wirkt die inVENTer-Lüftung als “passive Kühlung”, d.h. die Hitze bleibt draußen. In den kühleren Abendstunden und über Nacht können die Räume mit der Lüftungsfunktion ohne Wärmerückgewinnung angenehm temperiert werden.

Anwendungen
Als Pump-, Regulier-, und Entlüftereinheit in Solarthermie-Anlagen. Die FV 70 TACOSOL EU 21 ist eine globalstrahlungsgeregelte Solarstation. Die hocheffiziente Gleichstrompumpe wird direkt vom Strom eines PV-Paneels versorgt und geregelt. Der sonst übliche Netzanschluss, Solarregler, Kollektor- und Speicherfühler entfällt. Die Steuerung der Anlage wird durch einen Temperatursensor, welcher in der Pumpe integriert ist, vorgenommen. Dieses regelt bzw. unterbricht in Abhängigkeit von der Rücklauftemperatur den Volumenstrom. Das überschüssige Anlagevolumen wird vom MAG aufgenommen. Nach Abkühlung des Kollektors fährt die Anlage automatisch wieder an. Durch diese Komponenten wird ein autonomer und effizienter Betrieb ermöglicht.

Der hydraulische Abgleich, die Durchflussmessung und die Entlüftung kann direkt an der Station vorgenommen werden. Mit den bereits für Frostschutzmittel geeichten Skalen kann der Fachmann vor Ort die exakten Durchflusswerte einstellen und kontrollieren. Die Montage und Entlüftung kann von einer Person alleine ausgeführt werden. Gebrauchsmusterschutz ist erteilt.

Einbauposition
Die Solarstation muss senkrecht montiert sein, damit eine einwandfreie Funktion der Entlüftungseinheit gewährleistet werden kann.

Vorteile

  • Autarker Solarbetrieb möglich
  • Keine Mehrkosten, da Solarregler und dessen Installation entfallen
  • Maximale Umweltentlastung
  • Hocheffiziente Gleichstrompumpe
  • Kostengünstige Montage und Befüllung (Einmannmontage)
  • Erhebliche Erleichterung im Befüllen und Entleeren der Anlage durch multifunktionalen Kugelhahn
  • Kollektor- und Speicherteil für Montagearbeiten trennbar
  • Einfacher Pumpenwechsel (saug- und druckseitig absperrbar)
  • Genaues und schnelles Einregulieren ohne Hilfe von Diagrammen, Tabellen oder teuren Messgeräten
  • Funktionskontrolle mittels Volumenstromdirektanzeige im SETTER Inline UN
  • Ableseskala in l/min bereits für Glykolgemische ν=2,3 mm2/s geeicht
  • Stetige Luftabscheidung während des Anlagebetriebes

Funktionsweise
Die Intensität der Globalstrahlung regelt im Kollektor über die erzeugte Spannung direkt die Drehzahl (Leistung) der Pumpe.
Die Durchflussmessung beruht auf dem bewährten Schwebekörper-Prinzip. Die Mess- und Anzeigeeinheit ist im Armaturenkörper integriert. Die Entlüftung erfolgt durch besondere strömungstechnische Maßnahmen, wobei die Luft im Oberteil der Entlüfterflasche gesammelt wird und sporadisch abgelassen werden kann.

Erster Vakuumröhrenkollektor mit eigener Stromversorgung durch Photovoltaik, welche ebenfalls als Einstrahlungssensor für die Betriebsführung genutzt wird.

Diese Art der Betriebsweise nennen Wir globalstrahlungsbetrieben, kurz GSB. Da hier dier Einstrahlung die Führungsgrösse stellt und nicht die Temperatur. Pflanzen nutzen ebenfalls die Sonnenstrahlung als Antriebs-, Regel- und Führungsgrösse.

Internationale Anerkennung fand die Idee 2006 an der „Foire Internationale des Installations Techniques et Industrielles“ in Poznan, als einzige europäischen Goldmedaille für technisch innovative Entwicklung im Bereich Solar.