Hier finden Sie nähere Informationen zu unseren Produkten aus dem Bereich Energie & Ressourceneffizienz.

Diese Seite wird überarbeitet!

Künftig werden hier auszugsweise Produkte und Systeme aus dem Bereich Bereich Energie- und Ressourceneffizienz beschrieben und zum Verkauf angeboten.

Aufgabe war es Solarenergie einfach, sinnvoll und hygienisch in modernen dezentralen Lüftungsanlagen nutzen zu können. Hierzu darf die Abluft nicht die Solar-Luftkollektoren passieren, da Verunreinigungen aus der Abluft mit der Zeit ein Hyineproblem ergeben können.

Die Lösung hierfür stellt ein Kombikanal indem die dezentrale Pendellüftung und die Solarlüftung hydraulisch voneinander getrennt sind. Zusetzlich verfügt das die Solarlüftung über eine Rückschlagklappe die einen hydraulischen Kurzschluss vermeidet.

Regellungstechnich wird die Pendellüftung im Solarzuluftbetrieb unterdrückt.

Funktion Solarluftkollektor

Die patentierten Solar Panels von SolarVenti führen Frischluft durch hunderte von kleinen Löchern, die über die gesamte Rückseite verteilt sind. Und sie tun das sofort – jedes Mal, wenn die Sonne scheint.

Das spezielle Luftzirkulationssystem im Panel bietet optimale Isolierung gegen Wärmeverlust.

Die durch das System eingeleitete Frischluft entfeuchtet, lüftet und versorgt das Haus mit zusätzlicher Wärme.

Wenn das System an warmen Tagen ausgeschaltet ist, kann die SV Reglereinheit die 12 V von der Solarzelle automatisch zu einem gut positionierten, zusätzlichen Ventilator senden, der das Haus dann kühlt.

Und wenn das ErdkühlungsZubehör von SolarVenti zum Kühlungssystem hinzugefügt wurde, erzielt der Anwender Entfeuchtung, Durchlüftung und eine zusätzliche Wärmequelle, gekoppelt an ein wirksames Luftklimatisierungssystem, das ohne Betriebskosten läuft.

Funktion dezentrale Lüftung mit Wärmerückgewinnung

  • Lüftung auch innenliegender Räume (Querlüftungsprinzip)
  • Paarweiser (synchronisierter) Betrieb der inVENTer (iV14)
  • Lüfter starten entgegengesetzt, einer im Zuluft-, der andere im Abluftmodus
  • Im Abluftmodus: warme verbrauchte Raumluft durchströmt den Keramik-Speicher und erwärmt ihn dabei.
  • Im Zuluftmodus: frische Außenluft durchströmt den warmen Keramik-Speicher und strömt temperiert in den Wohnraum. Nach 70 Sekunden ändern die Lüfter die Drehrichtung.
    inVENTer® twin vereint Zu- und Abluftmodus in einem Gerät und kann zur Einzelraumlüftung genutzt werden.
  • Im Sommer wirkt die inVENTer-Lüftung als “passive Kühlung”, d.h. die Hitze bleibt draußen. In den kühleren Abendstunden und über Nacht können die Räume mit der Lüftungsfunktion ohne Wärmerückgewinnung angenehm temperiert werden.

EU21 IQ Umweltfreundlich Lüften und Solar heizen in einem Gerät. Einschublüfter mit bis zu 91 % Wärmerückgewinnung. Solarheizregister arbeitet autark, d.h. er verfügt über eine eigene Stromversorung, Lüfter und Regelung. So werden bis 2 KW Solar zugeheizt. Zur Luftaufbereitung und elektronischen Feinentstaubung sorgt optional ein Ionengenerator.

Solarheizregister 2 kW, autark mit eigener Stromversorung, Regelung und Ventilator

neu! 480€ Bafa förderfähig

Hinweis: Im Solarheizbetrieb wird Pendellüftung unterdrückt!

Die Zielaufgabe besteht darin alle Wärmeerzeuger kostengünstig und einfach mit Brennwert betreiben zu können.

Glas und Kunstoff bieten die idealen Voraussetzungen und halten auch agressiven Kondensaten stand. Aus dem bei MHG Hamburg entwickelten Ölkesselabgaswärmetauscher entstand der eMAX, ein universell einsetzbarer Glasröhrenabgswärmetauscher mit Zuggebläse zur kostengünstigen und einfachen Brennwertnachrüstung. Geeignet für Öl, Gas und derzeit in Weiterentwicklung für Pellet und Festbrennstoffe.

Feuerungsleistung [kW] 15 18 22 28
Wasserseitiger Widerstand [mbar] 20 32 39 49
Heizgasseitiger Widerstand [Pa] 5 15 21 31
Zulässiger Betriebsdruck [bar] 3
Max. zul. Vorlauftemperatur [°C] 90
Vor- und Rücklaufanschluss [?] G1
Stutzen an der Feuerstätte [mm] 130 (optional für 150 erhältlich)
Maximale Eintrittstemperatur [°C] 270
Abgasdurchmesser [mm] 80
Förderdruck [Pa] 55
Wasserinhalt [l] 3,3
Leistungsaufnahme Motor [W] 27
Gewicht [kg] 11,4
Abgasmuffe am Gebläse DN 80
Abgastemperatur 50°/ 30° (*) [°C] 39 41 45 49
Abgastemperatur 80°/ 60° (*) [°C] 62 63 64 66
Abgasführung Rohr starr (**) [DN/ m] 80 /14 80 /14 80 /14 80 /14
Abgasführung Rohr flexibel (**) [DN/ m] 80 /14 80 /14 80 /14 80 /12

(*) Die Abgastemperatur kann in Abhängigkeit vom verwendeten Kessel abweichen. Technische Änderungen vorbehalten.

(**) Maximale freigegebene Baulängen in der Steigleitung, abweichende Installationen müssen nach EN 13384-1 berechnet werden, Verbindungsleitung
bis 1,5 m mit 1×87°-Bogen